Mitarbeiterinnen der Familienzentren im Landkreis Göttingen zu Besuch bei den Children`s Center in England

schlange

Durch ein EU-Förderprogramm hatten Leiterinnen der Familienzentren im Landkreis Göttingen Gelegenheit zu einem fachlichen Austausch vor Ort mit Kolleginnen und Kollegen in Cheltenham.

Bei einem Besuch in Cheltenham konnten direkt vor Ort Einblicke in die Arbeit der britischen Familienzentren gewonnen werden. Durch die hervorragende fachliche Unterstützung, Vorbereitung und Begleitung seitens der Mitarbeiter der Stadt Cheltenham, absolvierten die Göttingerinnen ein informatives und interessantes Programm.

Dabei ging es um Themen wie Kinderschutz, familienpolitische Grundsätze, Ausbildungswege und -voraussetzungen, frühkindliche Entwicklung oder auch Strukturen und Abläufe in den Einrichtungen. Unterschiede und Gemeinsamkeiten wurden diskutiert.

Der fünftägige Aufenthalt (18. bis 22.10.2016) in England wurde gefördert durch ein Stipendium aus dem EU-Förderprogramm ERASMUS+ im Rahmen des Projektes pAerle+ (Praktische Ausbildung und Erfahrungen im Lernfeld Europa) der Berufsbildenden Schulen am Ritterplan.

Ein weiteres Ziel der Reise war es, die Zusammenarbeit zwischen den BBS Ritterplan und den Familienzentren des Landkreises Göttingen im Bereich Ausbildung nachhaltig zu intensivieren. Nach einer inhaltlichen, gemeinsamen Vorbereitung der Reise im September, erfolgt nun eine intensive Auswertung der Erfahrungen in England an den BBS Ritterplan Anfang Dezember.

(siehe Pressemitteilung des Landkreis Göttingen vom 31.10.2016)